Rohrleitungsschutzsiebe

Rohrleitungsschutzsiebe (S7)

Rohrleitungsschutzsiebe werden als Anfahrsiebe während der Inbetriebsetzung zum Schutz von Pumpen und Verdichtern, sowie von Mess- und Regelsystemen eingesetzt. Im permanenten Produktionsprozess dienen sie als “Polizeifilter“ dem dauerhaften Anlagenschutz. Eingebaut mit zwei Dichtungen zwischen einem Flanschpaar bietet die große Filterfläche eine lange Standzeit bei geringem Druckverlust.
Unsere Standardbaugrößen ergänzen wir bei Bedarf durch Sonderanfertigungen – abgestimmt auf Ihren Anwendungsfall z.B. individuelle Abmessungen, angepasst an Dichtungsformen oder Flansche und andere Filterfeinheiten.

Anwendungsgebiete

  • Schutz von nachgeschalteten Anlagenteilen wie Rohrleitungen, Pumpen, Meßgeräte, Armaturen etc.
  • Anfahrschutz in Industrieanlagen oder permanenter Polizeifilter
  • Filtration von flüssigen und gasförmigen Medien

Merkmale

  • Zum Einbau zwischen Flanschen (nach DIN EN / ASME)
  • Ausführung in Edelstahl
  • Anströmung von innen nach außen
  • Horizontale oder vertikale Einbaulage möglich

Filtrationsleistung

Sie ist abhängig von der Filtergröße und dem Filtermedium.
Filtrationsleistungen von 15 m³/h bis 2.500 m³/h sind möglich.

 

Rohrleitungsschutzsieb

Polizeifilter in Rohleitungen, temporär oder permanent.

Daten und Fakten

  • Filterfeinheiten: 250 µm – 5000 µm
  • Fluide: Flüssigkeiten und Gase
  • Filtermaterial: Lochblechkonus mit/ohne Gewebe in Edelstahl

Ihre Vorteile im Überblick

  • Geringer Druckverlust durch große Filterfläche
  • Kompakte, robuste Bauform
  • Komplett geschweißte Ausführung (keine Lötverbindungen)